Die Mission Control App

Die Mission Control App wird von Specialized für alle Turbo-Modelle ab 2016 kostenlos zur Verfügung gestellt. Sie kann für IOS (Apple) oder Android auf dem Handy installiert werden. 
Das Levo muss eingeschaltet sein. Auf dem Handy wird Bluetooth aktiviert. Beim erstmaligen Start der App muss man sich bei Specialized einen Account mit eigenem Profil anlegen. Nach einigen verzweifelten Mails an uns kann ich nur jedem raten, sich die Zugangsdaten zu notieren. Euren User könnt nur ihr selbst wissen. Wenn ihr euch ausloggt und danach aus Mangel an Zugangsdaten nicht mehr einloggen könnt, sind alle gespeicherten Daten/Touren weg. Da kann euch niemand helfen. Beim Anlegen eines neuen Accounts gibt es oft Unklarheiten, weil Specialized die Rückmeldungen vom Server nicht optimal gestaltet hat. So kann die Meldung "Keine Verbindung zum Server" bedeuten, dass z.B. der Username schon vorhanden ist und nicht benutzt werden kann. 

Als nächstes muss man sein Levo unter Einstellungen > Meine Bikes in der App anmelden. Danach sollte sich die App mit dem Bike verbinden. Eine gelungene Verbindung erkennt man, wenn man auf das Menü-Symbol oben links tippt und in "Ride" geht. Jetzt wird das verbundenen Modell mit dem Ladezustand des Akkus angezeigt. Es kommt oft vor, dass man beim normalen Betrieb keine Verbindung zwischen App und Levo herstellen kann. In dem Fall schaltet man im Handy die Bluetooth-Verbindung kurz aus und wieder an. Danach sollte eine Verbindung möglich sein.

Als erstes sollte man im Menüpunkt "Tune" die Motorkonfiguration den eigenen Bedürfnissen anpassen.  

Mission Control App / Tune

Das schöne am offenen System Brose ist, dass man die Unterstützungsstufen seines Levos, je nach geplanter Tour, individuell anpassen kann.

Hier kommt meine Konfiguration für lange Touren.

  • Ich habe die Eco-Stufe auf 15% eingestellt. Das reicht, um in ebenem Gelände flott unterwegs zu sein. Mit dieser Unterstützung komme ich auch moderate Steigungen mit vertretbarer eigener Leistung hoch.
    Beispiele für die Reichweiten gibt es hier.  
  • Die Trail-Stufe steht bei mir auf 25%. Damit komme ich auch steile Anstiege mit vertretbarem Tempo hoch.
  • Die Turbo-Stufe ist auf 70% eingestellt. Zwischen 70 und 100% ist kein signifikanter Unterschied zu spüren. Auch hier geht es wieder darum, mit einer Akkuladung so lange wie möglich Spaß zu haben.

Bei kürzeren Trailtouren mit vielen Höhenmetern in schwierigem Gelände können die Stufen nach oben gesetzt werden. Mit 30% Unterstützung kommt man nach meiner Erfahrung fast jeden fahrbaren Anstieg mit vertretbarer Geschwindigkeit hoch. Bei höheren Fahrstufen nimmt der Speed natürlich zu. Die Rechweite sinkt dabei aber rapide.

Der Motorstrom sollte auf 100% bleiben. Das ist die Empfehlung der Specialized Entwickler. Natürlich kann man allen Parametern drehen. Es ist aber sinnvoll, die Motorunterstützung über die Fahrstufen zu regeln.

Die Beschleuningungs-Sensibilität habe ich auf "Normal" zurückgeschraubt. Dadurch wird die Fahrweise harmonischer. Bei wechselndem Fahrer-Input kommt es nicht zu einer ruckartigen Motorvortrieb.

Menüpunkt Ride

Mission Control Ride

Bei Ride kann ich meine Touren protokollieren und speichern. Aktuell besteht hier aber ein gravierendes Softwareproblem. Auf vielen Handys stürzt die App bei der Aufzeichnung einer Tour nach kurzer Zeit ohne Vorwarnung ab. Man muss dann die Aufzeichnung neu starten und die bisherigen Daten sind verloren. Wir verwenden daher zur Protokolierung einer Tour Fahrrad-Navis wie Garmin oder ähnliche.

Unter Punkt 1 kann man die Motorunterstützung dem System überlassen. Ich wähle die gewünschte Akku-Restladung im Ziel. Dann kann ich die zu fahrende Strecke oder die gewünschte Fahrzeit eingeben. Dann brauche ich mich unterwegs nicht um die Unterstützungsstufen kümmern. Das übernimmt die Motor-Intelligenz. 

Unter Punkt 2 kan man nach verschiedenen POIs in der Umgebung suchen und diese mit der integrierten Navi-Funktion ansteuern.

Mission Control Routenplanung

Hinter Punkt 3 verbirgt sich eine Routenplanungs-Funktion. Ich kann auch hier nach einem POI suchen. Ausserdem kann ich nach einer Adresse suchen. Diese Option funktioniert aber nur, wenn ich vorher unter Einstllungen > OfflineKarten die Karte für Deutschland heruntergeladen habe. Das kostet 99 Cent.

Anschliessend wird man durch die Navi-Funktion zum Ziel geleitet.